Radiologie im Liebig-Center, Dr. Henrik Stroh, Dr. Oliver Wüsten

Mammadiagnostik

Die Abklärung der Erkrankungen der weiblichen Brust (Mamma) stellt hohe Anforderungen an die Kenntnisse und Erfahrungen der Untersucher. In unserer Praxis wird ein bedeutender Schwerpunkt auf die Mammadiagnostik gelegt, so dass wir alle gängigen Untersuchungsverfahren zur Früherkennung von Brustkrebs und zur Abklärung verdächtiger Befunde anbieten.

Sowohl Herr Dr. Stroh als auch Herr Dr. Wüsten besitzen eine langjährige Erfahrung in der Brustbildgebung mittels digitaler Mammographie (Röntgen), Mammasonographie (Ultraschall) und der Mamma-MRT.

Dabei ist die Mamma-MRT ein spezielles, röntgenfreies Verfahren mit zunehmendem Stellenwert. Wichtig ist sie insbesondere zur differentialdiagnostischen Abklärung unklarer Befunde, bei sehr dichtem Drüsengewebe, genetisch familiärer Belastung oder nach kosmetischen Brustoperationen.

Eine besondere Qualifikation stellt die Expertise von Herrn Dr. Wüsten auf dem Gebiet der diagnostischen Interventionen der Brust dar. Hierunter versteht man die Durchführung von minimal-invasiven Biopsien (Probenentnahme auffälliger Brustbefunde), die zum Ausschluss von Brustkrebs oder zur Sicherung der Diagnose erforderlich sind. Auffällige Befunde können ggf. auch mittels MRT-gesteuerter Biopsie bei uns abgeklärt werden.

Neben der gängigen sonographiegesteuerten Biopsie ist gelegentlich eine Probenentnahme mit Hilfe der Mammographie nötig, insbesondere dann, wenn der Befund nicht mit der Ultraschalluntersuchung entdeckt werden kann.
So können in Kooperation mit der nahegelegenen Universitätsklinik Probenentnahmen auch mittels stereotaktischer Vakuumbiopsie, sog. Mammotome (unter Mammographiekontrolle gezielte Probenentnahme) angeboten werden.